Leinenführigkeit trainieren

Leinenführigkeit trainieren mit erwachsenem Hund, Junghund, aufgeregtem Hund – Wie geht das?

Ganz einfach: Der Hund ist dabei gar nicht wichtig! Deswegen kannst die Leinenführigkeit kinderleicht trainieren, sogar mit aufgeregtem Hund oder mit mehreren Hunden.

Was ist dein Problem?

Dein erwachsener Hund achtet zu sehr auf Ablenkungen

>>> Mache dich selber interessanter, oder gestalte eure Spaziergänge abwechslungsreicher. Dein erwachsener Hund kennt eure Route und deine Gewohnheiten. Ihm wird schnell langweilig. Vermeide, dass er sich selber bespaßt.

Du hast einen aufgeregten Hund

>>> Dann musst du die Leinenführung schon in der Wohnung trainieren. Damit dein Hund vom ersten Schritt an ruhig nach draussen geht.

Du hast einen intensiven Junghund

>>> Arbeite von Beginn an mit Futter oder Spielen, um die Leinenführung direkt richtig zu trainieren.

Leinenführigkeit trainieren ist die leichteste Übung im Hundetraining. Ein Hund begreift es innerhalb weniger Minuten. Aber nur, wenn wir uns nicht mehr auf ihn, sondern auf uns selbst konzentrieren. Dem Hund das Leine ziehen abgewöhnen funktioniert nur, wenn DU lernst, richtig zu führen.

Jetzt Leinenführigkeit trainieren

 

Ich helfe dir, damit dein Training blitzschnell funktioniert.

Was dir erschwert, Leinenführigkeit zu trainieren

Die meisten Menschen greifen erst ein, wenn der Hund richtig in die Leine geht. Das ist zu spät! Leinenführigkeit trainieren heisst, frühzeitig Stress zu umgehen und vorausschauend zu entscheiden. Deswegen achte auf folgendes:

Meide zu Beginn alles, was deinen Hund triggern könnte. Halte eine Distanz von zwei bis fünf Metern. Erwarte nicht zu viel von deinem Hund.

  • Mach frühzeitig einen Bogen um Artgenossen, Menschen oder Fahrräder, die deinen Hund eventuell triggern. Halte eine Distanz von zwei bis fünf Metern.

  • Versuche, deinen Hund gezielt mit Futter oder Spielen von diesen Ablenkungen fernzuhalten

  • Hilf deinem Hund mit deiner guten Führung und innerer Ruhe, beim Gassi gehen entspannt zu bleiben.

Wenn wir die Leinenführigkeit richtig trainieren, und selber führen, stellt sich der Hund sofort darauf ein und ist bereit, uns zu folgen.

Erfolgreiche Leinenführigkeit trainieren

Du erreichst das schon nach 30 Minuten, es ist kinderleicht:

  • Schaue beim Laufen nach vorn

  • Lauf erst los, wenn dein Hund ruhig ist

  • Sei selber entspannt

  • Lass die Leine immer locker durchhängen

  • Achte auf dich selber, nicht auf deinen Hund

  • Vergiß den Leinenruck! Er ist sinnlos!

Klingt kompliziert? Ist es aber nicht. Das alles kannst du in wenigen Minuten schaffen. Ich zeige dir, wie es geht.

Jetzt Leinenführigkeit trainieren